Logo retourenforschung.de Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Navigation


 
 

Retoure - Definition


Autor: Asdecker, B.

Erklärung:

Im weiteren Sinn umfassen Retouren sämtliche Rücksendungen gebrauchter und ungebrauchter Güter an Institutionen des vorwärts gerichteten Wertschöpfungsprozesses (bspw. Produzenten, Händler) oder an von diesen beauftragte Dienstleister. Ein Verständnis im eingeren Sinn, das insbesondere im Handelskontext weit verbreitet ist, schließt Behälter und Rücksendungen, die primär der Entsorgung dienen, von der Betrachtung aus. Hierfür haben sich nebem dem Retourenmanagement mit der Behälter- und der Entsorgungslogistik eigene Disziplinen entwickelt.

Zusatzinformationen:

Soll explizit der Initiator einer Rücksendung herausgestellt werden, bietet sich die Differenzierung C2B- und B2B-Retouren an. Bei einer Klassifizierung in Abhängigkeit des Warenzustands wird häufig zwischen A-Retouren, B-Retouren, C-Retouren und D-Retouren unterschieden.

Quellennachweis:

Asdecker, B. (2018): "Retoure - Definition", Online: http://www.retourenforschung.de/definition_retoure.html, Abruf am: 17.12.2018.