Logo retourenforschung.de Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Navigation


 
 

Retourenlogistik - Definition


Autor: Asdecker, B.

Erklärung:

Die Retourenlogistik hat im Branchensegment des Versandhandels große Auswirkungen auf die Bestandssituation und den Kundenservice. In Abhängigkeit vom Sortiment und der Rücknahmebereitschaft gegenüber dem Kunden fließen 10 bis 40% (in Ausnahmefällen bis zu 60%) der versandten Waren wieder zurück.

Die Retourenlogistik hat äußerst zeitkritische Anforderungen zu erfüllen: (1) Die Gutschrift auf dem Kundenkonto hat sehr kurzfristig zu erfolgen; (2) die zurückgesandten Waren müssen sehr schnell kontrolliert, gegebenenfalls aufbereitet, neu verpackt und dem verfügbaren Bestand wieder zugeführt werden. Das Management der Retourenlogistik hat dabei den geringen Automatisierungsmöglichkeiten Rechnung zu tragen und seinen Fokus auf flexible Personaleinsatzkonzepte zu richten.

Quellennachweis:

Asdecker, B. (2018): "Retourenlogistik - Definition", Online: http://www.retourenforschung.de/definition_retourenlogistik.html, Abruf am: 17.12.2018.